Emei – Übungen zur Regulierung des Qi / E1 / Einführung

27. Mai 2023 (Sa) - 28. Mai 2023 (So)

Der Merkvers „Sich dem Himmel nachbilden und die Erde zum Vorbild nehmen“ leitet die Emei-Übungen an.

In ihrer äußeren Erscheinungsform verbinden die Emei-Übungen Elemente von Pfahl-Übungen, Übungen-in-Bewegung (donggong) und Übungen zum Leiten und Dehnen (daoyin). Kraftvolle Haltungen verbinden sich mit subtiler Bewegung. Hierbei spielen feine, sich schlängelnde Bewegungen eine große Rolle. Eine weitere Besonderheit ist das „Trennen des Qi entsprechend der Leitbahnen“, wobei spezifische Hand- und Fußkräfte und die Bewegung der Finger und Zehen eine große Bedeutung erfahren. Die Bewegungen und Körperhaltungen lassen einen engen Bezug zu wichtigen Einflussorten und Akupunkturpunkten erkennen. Die Übungen können in Verbindung mit Lauten, die dem Charakter der Bewegung, z.B. Sinken oder Öffnen, entsprechen, ausgeführt werden.

Martha Bank

Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus